Deovulc® Einzelbeschleuniger

Dispergum Zinkseiten

Deovulc Einzelbeschleuniger-Präparationen zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich staubfrei und homogen dispergieren lassen und somit dazu beitragen, Störungen beim Abwiegen und Einmischen zu vermeiden.

Typ Produktform Aktive Substanz [%] Dosierung [phr] Literatur
Konventionelle Einzelbeschleunigerpräparationen
Deovulc OTOS-80 beiges Granulat 80 0,5 – 2 Laboratory Exposé 1
Deovulc M weißliches Pulver > 95 0,6 – 1,0 (Konv.)
0,5 - 1,5 (SEV)
0,5 - 2,0 (EV)
Nitrosaminfreie Einzelbeschleunigerpräparationen
Deovulc TP 4-75 weiß-beiges Pulver 75 1,5 – 4,0 DOG-Kontakt 43 Laboratory Exposé 2
Deovulc TP 4-75 V weiß-beiges Pulver 75 1,5 – 4,0 DOG-Kontakt 43 Laboratory Exposé 2
Deovulc DPG weißliches Pulver 96 0,2 – 2,0 DOG-Kontakt 43
Deovulc HDC-70 beiges Granulat 70 1,0 - 3,0 Labormitteilung 4551

Deovulc OTOS-80

Deovulc OTOS-80 ist eine Präparation des Sulfenamidbeschleunigers OTOS (N-Oxydiethylenthiocarbamoyl-N‘-Oxydiethylensulfenamid), die als Weichgranulat geliefert wird. Deovulc OTOS-80 ermöglicht die staub- und stippenfreie Einarbeitung dieses Beschleunigers. Deovulc OTOS-80 verbessert die Reversionsstabilität sowie die
mechanischen und die dynamischen Eigenschaften von Mischungen. Besonders effektiv ist Deovulc OTOS-80 für Artikel, die dynamischen Beanspruchungen unterworfen sind (günstiger Druckverformungsrest, Ermüdungsbeständigkeit, Alterungsbeständigkeit).

Deovulc M

Deovulc M (DTDM – Dithiodimorpholin) spaltet erst bei hohen Temperaturen Schwefel ab, so dass steile Vulkanisationskurven erhalten werden. Durch monosulfidische Brücken können hohe Hitzebeständigkeiten und günstige Druckverformungsreste der Vulkanisate erreicht werden. Deovulc M ist als Schwefelspender in allen herkömmlichen Elastomeren einsetzbar. In konventionellen Systemen kann 1 bis 1,5 phr Schwefel durch 0,6 bis 1phr Deovulc M ersetzt werden. Dabei hat sich ein Deovulc M/ Sulfenamid-Verhältnis von 1 : 1, bzw. ein Deovulc M/MBTS-Verhältnis von 1 : 1,5 bewährt. In SEV-Systemen wird ein gewichtsgleicher Ersatz von Schwefel empfohlen. In EV-Systemen ist der Ersatz von Schwefel durch mindestens die doppelte Gewichtsmenge von Deovulc M empfehlenswert.

Deovulc TP 4-75 / TP 4-75 V

Deovulc TP 4-75 / TP 4-75 V sind Zinkdialkyldithiophosphate, gebunden auf einem Kieselsäureträger. Sie dienen als Primärbeschleuniger für nitrosaminfreie Vulkanisate aus EPDM oder Dien-Kautschuktypen. Aufgrund der hohen Löslichkeit und hellen Eigenfarbe sind beide Typen daher auch für helle Kautschukmischungen geeignet und zeigen selbst in hohen Dosierungen weder Kontaktverfärbungen noch Ausblühungen.

Deovulc DPG

Deovulc DPG (Diphenylguanidin) ist ein allgemein anwendbarer Beschleuniger mit gutem Dispersionsverhalten. Deovulc DPG dient bevorzugt als Zweitbeschleuniger in Kombination mit Thiazol- bzw. Sulfenamid-Beschleunigern. Als Zweitbeschleuniger bewirkt DPG eine deutliche Anhebung der Vulkanisationsgeschwindigkeit und des Vernetzungsgrades. Deovulc DPG wird auch besonders als Aktivator in kieselsäurehaltigen Mischungen zur Erzielung guter mechanischer Eigenschaften verwendet.

Deovulc HDC-70

Deovulc HDC-70 ist ein aminischer Vernetzer für AEM, ACM und HT-ACM Polymere. In dieser speziellen Granulatform ist der Wirkstoff vor Feuchtigkeit geschützt. Das weich eingestellte Granulat lässt sich sehr gut dispergieren, abwiegen und dosieren.

D.O.Guide

Produktfinder